Ein Wesensmerkmal aller Menschen mit 20° Skorpion im Horoskop findet man in ihrer Art des Suchens nach Antworten. Die Besonderheit liegt darin, dass sie mit allen Antworten, welche sie erlangen, immer nur vorläufig zufrieden sind. Diese vorübergehende Ruhe, welche sie durch die jeweilige Antwort in sich spüren, wird recht bald wieder durch eine beginnende leichte Spannung abgelöst. In dieser Spannung kann man beobachten, dass zwar die bereits gegebene Antwort akzeptiert wird – vorausgesetzt, sie entspricht der Wahrheit –, gleichwohl wird die Vollständigkeit der Antwort in Frage gestellt.

Die Art, wie 20° Skorpion Geborene dies in Frage stellen, bleibt unausgesprochen. Es ist auch nicht so, dass sie unzufrieden ob ihrer schon erhaltenen Antwort sind. Intuitiv ahnen sie jedoch, dass hinter dem erfahrenen Wissen ein Bereich existiert, in welchem Antworten in einer viel umfassenderen Weise gegeben werden können.

Wenn ich von Fragen und Antworten schreibe, dann kann es sich dabei grundsätzlich um jeden Lebensbereich handeln. Beruf, Partnerschaft, Gemeinschaft, soziale Kontakte und persönliche Karriere beschreiben einige Lebensbereiche. Es kann sich jedoch auch um philosophische Überlegungen oder religiöse Fragen handeln.

Oftmals sind es jedoch nicht konkret ausformulierte Fragen. 20° Skorpion Geborene tragen in sich vielmehr eine dauernde, drängende Energie, die analog einer Frage eine gewisse Art der Erlösung gleich einer Antwort sucht. Oberflächlich betrachtet könnte man meinen, dass diese Menschen einfach nur unruhig und nervös sind. Diese Unrast zeigt sich jedoch nicht grundlos. Sie drängt nach Erfüllung. Im Grunde genommen birgt diese Art der inneren leichten Ruhelosigkeit immer auch die Kraft der Erlösung durch das Erlangen jenes Zustandes in sich, zu dem diese Unruhe drängt.

Menschen im persönlichen Umkreis bemerken diese Ruhelosigkeit oft gar nicht. Sie zeigt sich nicht stark, sondern gleicht eher einem inneren Drängen, welches dauernd im Hintergrund wirkt.

Beobachtet man einen Menschen mit dieser Gradzahl bei einem Gespräch, ist es einem feinfühligen Gegenüber möglich, bildhaft beschrieben zwei Ebenen zu bemerken. Die erste Ebene betrifft die normale Kommunikation. Man führt eine Unterhaltung, wie sie mit jedem anderen Menschen mehr oder weniger auch möglich wäre. Die zweite, dahinter liegende Ebene birgt in sich die erwähnte leichte Spannung. Diese Energie gleicht einem offenen Kraftfeld, welches nach wahren Antworten sucht.

Aus dieser Eigenschaft der Persönlichkeit kommt es zu dem Umstand, dass 20° Skorpion Geborene, möchte man es übertrieben ausdrücken, vorerst grundsätzlich gar nichts glauben. Das hat jedoch nichts damit zu tun, ob sie gläubig oder überkritisch sind. Vielmehr werden die Argumente des Gegenübers als theoretische Möglichkeit in den Raum gestellt.

„Es kann sein, dass es wahr ist, es kann jedoch auch ohne weiteres sein, dass es falsch ist“, gleicht einem typischen Ausspruch eines 20° Skorpion Geborenen. Mit dieser inneren Offenheit begegnen sie den Worten und Sätzen des Gesprächspartners.

Wer einen 20° Skorpion Geborenen aufmerksam beobachtet, wird bemerken, dass sich diese Nichtentscheidung in Bezug auf die Wahrheit auch körperlich zeigt. Typisch für sie ist ein gewisses Zögern bei der Zustimmung. Nur selten wird jemand mit dieser Gradzahl sofort und überzeugt einem Argument beipflichten.

In der Betrachtung dieser Eigenart kann man 20° Skorpion Geborene als introvertiert beschreiben.

Die astrologische Entsprechung dieser Gradzahl ist das weibliche Prinzip betreffend Skorpion. Das männliche Prinzip bildet sich ebenso durch Skorpion, jedoch als elektrische Kraft.

Vereinigen sich beide Prinzipien, entsteht ein Kraftfeld, welches auf eine innerste Substanz der Schöpfung weist. Diese geistige Materie, die man als Urgeiststoff beschreiben kann, ist die geistig-materielle Ursubstanz jeder Materie.

Ein Bereich der Medizin und der Pharmazie, welcher heute noch größtenteils unbekannt ist, erklärt die Heilwirkung von Metallen. Der Archon dieser Gradzahl lehrt der Menschheit die Herstellung solcher Medikamente.

Das Kraftfeld der Vereinigung des männlichen und weiblichen Prinzips, welche beide über den Skorpion gebildet werden, erklärt die oben beschriebene innere Spannung in Erwartung der Erlösung.

Grundsätzlich muss man bezüglich der 360 positiven Archonten der Erde Folgendes wissen. Jeder Archon birgt in sich einen universalen Schlüssel zu einer speziellen Genialität. Diese Genialität kann durch die 12 Aeonen erklärt werden. Gleichzeitig gilt die Gesetzmäßigkeit, dass sich jede dieser Eigenschaften, selbst höchste göttliche Tugenden, in Verbindung mit diesen Archonten innerhalb der Aeonen bilden und verwirklichen. Das bedeutet jedoch, dass jegliche Form von Genialität, welche das Bewusstsein eines Menschen innerhalb der Aeonen erlangt, nicht gleichzeitig bedeutet, dass dieses Bewusstsein befreit ist. Dies mag man nachvollziehen können, wenn es sich um handwerkliche, künstlerische oder intelligenzhafte Fähigkeiten handelt. Bezieht sich diese Genialität jedoch auf göttliche Eigenschaften oder magische wie auch kabbalistische Fähigkeiten, wird ein wahrhaftiges Verständnis schwerer. Ein befreites Bewusstsein bedeutet, dass sich dieser Mensch außerhalb oder anders ausgedrückt: hierarchisch über den Aeonen befindet. Er ist nicht mehr darin eingebunden.

Nun wird niemand widersprechen, wenn man die Eigenschaft in Verbindung mit der positiven Substanz dieses Archonten als positiv beurteilt. Dies rührt einfach daher, weil einem 20° Skorpion Geborenen, wie ich schon oben erklärt habe, dieses innere Suchen und Finden der Wahrheit innewohnt. Gleichzeitig muss man wissen, dass die Suche in Verbindung mit 20° Skorpion dann beendet ist, wenn derjenige diese innerste Substanz gefunden hat. Jenseits davon kann die Substanz von 20° Skorpion wie auch aller 360 Intelligenzen keine Antworten mehr geben.

Die Mysterien, die sich jenseits der Aeonen eröffnen, sind heute gänzlich unbekannt. Sie betreffen unter anderem die göttliche Geburt im Menschen, die sogenannte zweite Geburt.

Deshalb gilt es auch hier, die Bindung der positiven Substanz in der Seele des Menschen zu erkennen. Ebenso ist es nachvollziehbar, dass es für einen suchenden Menschen wesentlich einfacher ist, das Wirken der negativen Substanz in der Seele zu erkennen. Die Differenz zu den göttlichen Eigenschaften All-Macht, All-Weisheit, All-Liebe und Unsterblichkeit, die man auch am Beginn des Weges ahnen kann, ist natürlich sehr groß.

Kommt es zu dem Umstand, dass 20° Skorpion Geborene über längere Zeit zu keiner Antwort oder Erlösung dieser Spannung gelangen, werden sie immer unruhiger und nervöser. Die negative Substanz zeigt sich dann insofern, als dass diese Menschen immer mürrischer werden. Dies erkennt man unter anderem als einen ständig vorhandenen Unmut. Man kann jedoch nicht sagen, dass sich diese innere Stimmung konkret gegen irgendetwas richtet. Sie ist einfach nur da und die meisten 20° Skorpion Geborenen in Verbindung mit der negativen Substanz wissen selbst nicht, warum sie dauernd so mürrisch und latent unfreundlich sind.

Durch das anhaltende Aufrechterhalten der negativen Substanz in der Seele kommt es bei vielen 20° Skorpion Geborenen zu Eigenschaften der Spöttelei und des Hohnes. Dies zeigt sich jedoch nicht laut im Außen, sondern leise im Innen. Verbunden ist dies meist mit einer gewissen Überheblichkeit.

Der 20° Skorpion Geborene definiert sich selbst in dieser Weise als wissender als die meisten anderen Menschen. Das rührt jedoch nicht daher, dass er sich selbst als wissender in Bezug auf ein tatsächliches Wissen einstuft. Vielmehr meint er sich wissend, weil er anstelle eines höheren Wissens die Abgeklärtheit in Bezug auf die Möglichkeit des Erlangens dieses Wissens in sich gebildet hat.

Dieses Merkmal der negativen Substanz, nämlich die Abgeklärtheit verbunden mit einer gewissen Überheblichkeit, ist das herausragende Merkmal der Persönlichkeit in Verbindung mit der negativen Substanz. Anstelle Antworten zu suchen oder zu geben, treten diese Eigenschaften in den Vordergrund und verhindern entsprechend eine Entwicklung.

Wer sich abgeklärt gegenüber höherem Wissen zeigt, suggeriert eine Art Selbstbewusstsein in Bezug auf die Nichtnotwendigkeit des Erlangens höheren Wissens.

Mancher mit dieser Gradzahl neigt dazu, die latente innere Spannung mittels der Befriedigung der Sinne aufzulösen. Dies kann jedoch nicht gelingen. Gleichwohl wird das Bewusstsein dieses Menschen in diesen Momenten durch die Erfahrung der Sinne eingenommen und die innere Spannung tritt für diese Augenblicke in den Hintergrund.

Deshalb gibt es eine gewisse Nahtstelle zur Sinnesbefriedigung vor allem über das Essen, das Trinken, die Sexualität und über die verschiedensten Künste.

Im Grunde genommen sucht derjenige nach irgendwelchen Antworten, welche diese leise innere Spannung beruhigen. In diesen Momenten fühlt der 20° Skorpion Geborene eine gewisse innere Ruhe.

Nach den Ausbrüchen dagegen verfällt er in kurze Momente der inneren Leere. Kurze Zeit später drängt die innere Unruhe erneut in das Bewusstsein dieses Menschen. Mit vermehrter Kraft wird er sich nun wiederum mit diesem inneren Drängen auseinandersetzen.

Es ist eindeutig, in welcher Weise ein 20° Skorpion Geborener eine höhere Form der Ruhe in sich finden kann. Er muss sich auf den Weg begeben nach wahren Antworten in Bezug auf die Gesetze des Universums und in Bezug auf sich selbst. Erst dann, wenn er Antworten bekommt, die wirklich einer höheren Wahrheit entsprechen, wird in seiner Seele langsam Ruhe einkehren. Diese leise innere Spannung erfährt in diesen Momenten wahrhaftige Ruhe.

In gewisser Weise kann man diese Eigenart bei allen Menschen beobachten, die einen Grad des Aeon Skorpion in sich betont haben.

Da die wahrhaftige Suche nach Wahrheit bedeutet, die typische innere Abgeklärtheit loslassen zu müssen, ist die Schwelle recht hoch, diese gegenwärtig akzeptierte Eigenschaft aufzugeben. Zu sehr schmeichelt es dem niederen Ego – also dem Ego, welches sich über den grobstofflichen Körper erfährt –, als abgeklärt zu gelten.

Führt ein 20° Skorpion Geborener ein rein grobstoffliches Leben und zeigt er keinerlei Interesse an höheren Wahrheiten, besteht die Tendenz zur Kaltblütigkeit. Dann zeigt sich die Spannung der negativen Substanz in der Seele als Drängen, einzig die eigenen Interessen durchzusetzen. Die genannte Erlösung findet derjenige dann nicht in einem kurzen und erlösenden Moment der Ruhe, sondern in der Erfüllung der Dunkelheit. Es muss nicht erwähnt werden, dass diese kalte Kraft der Dunkelheit nicht nur für andere Menschen eine Katastrophe darstellt, sondern vor allem für den 20° Skorpion Geborenen selbst.

Die negative Substanz zeigt sich in ihrer Intensität vor allem dann, wenn diese Menschen in ein wirtschaftliches System eingebunden sind, welches jegliches Mitgefühl gegenüber anderen Menschen vermissen lässt.

Zentral für eine innere Veränderung ist das Erkennen der beschriebenen Abgeklärtheit. Je selbstverständlicher sie sich zeigt, desto tiefer ist man in der Dunkelheit verstrickt.