Die Praxis der Kontemplation

Die SeminareDie Bücher

Die Fähigkeit des Fühlens und des Wahrnehmens der Mysterien

Ein wesentlicher Bestandteil auf dem Weg besteht darin zu lernen, seelische und geistige Substanzen zu imaginieren, wahrzunehmen und zu fühlen. Ansonsten ist es nicht möglich, höhere Mysterien über das Gefühl in sich zu erfahren. Erst die Erfahrung macht eine Verinnerlichung möglich. Ebenso ist die Wahrnehmung der seelischen Substanz eines Archon notwendig, um die eigene innere Prägung erkennen und fühlen zu können. Es bedarf der bewussten Schulung der Kontemplation für diese Praxis.

Man beginnt diese Übungen mit dem Wahrnehmen von seelischen Eigenschaften. Man muss fähig sein, alle seelischen Eigenschaften in sich zu imaginieren und bewusst zu empfinden. Zentral geht es auch um die Schulung der Unterscheidungskraft im Fühlen. Später praktiziert man das Wahrnehmen der Aeonen und höherer Kräfte. 

Die Praxis der Kontemplation macht es möglich, innerhalb eines Mysteriums des Lichts dieses Licht in vielen Aspekten zu fühlen und dadurch den Inhalt zu erfahren. Sie bildet gemeinsam mit der Konzentration die Grundlage für die Meditation.

Es gibt leider kein Buch, welches ich für diese Praxis empfehlen könnte. Die notwendigen Übungen lehre ich während der Seminare “Die Mysterien des Lichts”, welche alle interessierten Menschen besuchen können. In den weiteren Seminaren “Die Erfüllung der Mysterien des Lichts” gehe ich immer wieder darauf ein und vervollständige diese Übungen der Kontemplation.